Der Wechsel von Shopware 5 zu Shopware 6 ​

Du möchtest deinen Shopware 5 Shop auf Shopware 6 umstellen, weißt aber nicht genau wie das funktioniert und was es zu beachten gibt?

Kein Problem! Wie eine Umstellung von Shopware 5 auf Shopware 6 am effizientesten durchgeführt wird und welche Faktoren bei einem reibungslosen Migrationsprozess zu berücksichtigen sind, erläutern wir im folgendem Artikel.

Hast du noch weitere Fragen oder möchtest zu einem der Punkte mehr Details erfahren?
Gerne beraten wir dich kostenlos unter +49 (0) 6196-2045480 (Mo. – Fr. 09:00 – 16:30 Uhr)

Die wichtigsten FAQ's zum Thema Shopware Migration

Die Unterstützung für Shopware 5 wird bis Juli 2024 fortgesetzt. Auch wenn neue Funktionen oder Features ausbleiben, werden weiterhin Sicherheitspatches und Bug-Fixes bereitgestellt, sodass Shopware 5 vorerst sicher bleibt. Jedoch gilt es dringend zu beachten, dass nach dem oben genannten Zeitpunkt keine Weiterentwicklungen von Shopware für die Shopware 5 Plattform vorgenommen und veröffentlich werden.

Die Kosten der Migration umfassen verschiedene Faktoren, wie die Größe des Shops, individuell gewünschte Funktionen oder das Design. Dazu zählen auch die Übertragung von Produktdaten, Kundeninformationen und Inhalten auf das neue System, wobei ebenso Inkompatibilitäten von Drittanbieter-Plugins zwischen den Versionen zusätzliche Anpassungs- oder Erwerbskosten verursachen können. Als Beispiel betragen die Kosten für die Migration bei einem kleinen Shop mit Standard-Design im besten Fall etwa 3.000 EUR, während ein großer Shop mit zahlreichen Plug-Ins, umfangreichen Daten zur Migration und individuellem Design kostentechnisch schon mal bei zirka 80.000 EUR oder mehr liegen können. Die Preisspanne für die Migration ist beträchtlich, daher ist es wichtig, im Vorfeld alle relevanten Aspekte zu besprechen.

Die Dauer der Umstellung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Komplexität deines aktuellen Shops und der gewünschten Änderungen. Je mehr individuelle Anpassungen, Plugins oder sonstige Funktionen der Shop enthält, desto aufwändiger gestaltet sich die Migration. In der Regel beträgt der Zeitrahmen bei den meisten Shops ca. ein bis drei Monate.

Ab Juli 2024 wird der offizielle Support für Shopware 5 seitens des Softwareherstellers eingestellt. Auf dem Shopware Community Day 2022 wurde angekündigt, dass ab diesem Zeitpunkt das Unternehmen savefive den Support für Security Fixes und Rechtskonformität übernehmen wird, allerdings auf kommerzieller Basis. Daher ist es empfehlenswert, spätestens dann eine Migration zu Shopware 6 in Betracht zu ziehen, um die Sicherheit und Aktualität deines Onlineshops zu gewährleisten. Zudem ermöglicht dies, von den neuesten E-Commerce-Trends zu profitieren und im Wettbewerb Schritt zu halten.

Der Umstieg auf Shopware 6 bietet eine Vielzahl von Vorteilen. Das System ist modern und flexibel, mit intuitiver Benutzeroberfläche für einfache Verwaltung. Optimierter Code sorgt für bessere Performance und das modulare System erlaubt gezielte Anpassungen. Das neue Template-System ermöglicht individuelles Design, während komplexe Produkte übersichtlich dargestellt werden können. Internationale Expansion wird durch Mehrsprachigkeit und Währungsunterstützung erleichtert. Die mobile Optimierung verbessert das Einkaufserlebnis auf Mobilgeräten. Erweiterte Marketing- und SEO-Funktionen steigern die Produktpräsentation und Sichtbarkeit.

Shopware 6 ist auf moderner Technologie aufgebaut, was Zukunftssicherheit und Anpassungsfähigkeit gewährleistet.

Bei der Migration können die meisten Daten aus der Datenbank übertragen werden. Dazu zählen Artikel, Kategorien, Hersteller und Freitext-Felder. Allerdings können bestimmte Daten nicht von Shopware 5 zu Shopware 6 übernommen werden.
Da Shopware 6 auf neuer Technologie basiert, erfordern Plugin-Migrationen Anpassungen durch die Hersteller.
Verkaufskanäle, Versand- und Zahlungsarten können aufgrund der neuen Struktur nicht übertragen werden. Zudem müssen bestehende Themes, Templates und Email-Vorlagen ausgetauscht werden.
Einkaufswelten der vorherigen Version können ebenfalls nicht migriert werden, da sie in Shopware 6 neu gestaltet wurden.

Da Shopware 6 auf einer neuen technischen Grundlage aufbaut, erfordert die Migration von Shopware-Plugins eine Neu-Programmierung durch die Plugin-Hersteller. Diese sind jedoch nicht verpflichtet, ihre Plugins für Shopware 6 zu entwickeln. In der Regel muss das Plug-in daher neu gekauft und konfiguriert werden.

Es ist möglich, dass sich vorübergehend Änderungen an deinen SEO-Rankings ergeben. Daher ist es ratsam, im Voraus eine SEO-Analyse durchzuführen und sorgfältige Planungen zu treffen. Dies minimiert das Risiko, wichtige Inhalte und technische Einstellungen zu übersehen. Um bestehende Ranglisten-URLs beizubehalten, können Weiterleitungen eingerichtet werden.

Die 4 wichtigsten Punkte bei der Datenmigration

1. Datensicherung

Sichere deine Daten vor der Migration, indem du vollständige Backups deiner Shopware 5-Datenbanken, Dateien und Konfigurationen erstellst. Diese Backups sind sowohl als Sicherheitsnetz für eventuelle Probleme während der Migration als auch für den Shopware 6-Shop nützlich.

2. Datenoptimierung

Bei der Migration wählst du, welche Daten von Shopware 5 zu Shopware 6 übergehen sollen. Selektiere nur relevante Daten, z.B. indem du veraltete Bestellungen oder Kundenbewertungen ausschließt.

4. Prüfe die Kompatibilität

Shopware 6 unterstützt nicht alle Plugins, Themes und Funktionen aus Shopware 5. Deshalb solltest Du vor der Migration überprüfen, ob es für Deine Plugins und Themes eine Shopware 6-Version gibt oder ob Du sie austauschen oder anpassen musst.

3. Testen

Nachdem du deine Daten migriert hast, teste deinen neuen Shopware 6-Shop gründlich, bevor du ihn live schaltest. Achte auf mögliche Fehler oder Probleme, die bei der Migration aufgetreten sein könnten. Stelle sicher, dass alles gut aussieht und reibungslos funktioniert, inklusive Produkte, Kategorien, Bilder und Zahlungsarten.

Ihr Partner für die mühelose Migration

Als erfahrene E-Commerce-Agentur mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung mit Shopware helfen wir dir gerne und begleiten dich auf deiner Reise hin zu Shopware 6. Wir bieten dir eine ganzheitliche Unterstützung, angefangen bei der Beratung und Klärung sämtlicher Fragen bis hin zur gründlichen Analyse deines bestehenden Shops. Darauf aufbauend entwickeln wir eine individuelle und sorgfältige Planung, die letztlich in eine erfolgreiche Migration mündet.

Durch unsere umfangreiche Expertise konnten wir bereits mehrere Shops von Shopware 5 sowie anderen Shopsystemen erfolgreich auf Shopware 6 überführen. Dabei sind wir mit den potenziellen Herausforderungen bestens vertraut. Dank unserer Expertise sind wir in der Lage, die optimale Strategie für deinen Wechsel zu entwickeln und diesen effizient umzusetzen.

Kontaktiere uns gerne für eine kostenfreie Erstberatung. Gemeinsam finden wir die optimale Umsetzungsstrategie und die beste Vorgehensweise für den nahtlosen Wechsel zu Shopware 6.

Hast du noch weitere Fragen oder möchtest zu einem der Punkte mehr Details erfahren?
Gerne beraten wir dich kostenlos unter +49 (0) 6196-2045480 (Mo. – Fr. 09:00 – 16:30 Uhr)

Ablauf der Migration

1. Systemanalyse und Planung

Überprüfung der Systemvoraussetzungen und planen der Migration im Detail. Identifizieren der zu übernehmenden Plugins und individuellen Anpassungen.

2. Migrationsphase

Erschaffung einer sicheren Testumgebung und Migration der Daten. Evaluation der Funktionalität und gezielte Optimierung.

3. Relaunch und Anpassungen

Feinjustierung und individuelle Anpassungen: Einstellen der Zahlungs- und Versandarten, definieren der Verkaufskanäle und optimieren des SEO. Umsetzung und Adaption des Designs.

4. Live-Schaltung

Einrichtung der individuellen Weiterleitungen und umfangreiche Funktionstests. Nach erfolgreicher Testphase wird dein Shopware 6 Shop live geschaltet.

Herausforderungen und Chancen bei der Migration ​

Die Einführung von Shopware 6 eröffnet Onlinehändlern aufregende neue Möglichkeiten. Doch der Wechsel von Shopware 5 zu 6 ist nicht nur ein einfaches Update, das durch einen simplen Knopfdruck gestartet werden kann.

Shopware 6 wurde auf einem vollkommen neuen technischen Fundament entwickelt, weshalb eine sorgfältige und umfassende Migration von einem System zum anderen erforderlich ist. Hierbei genügt es nicht, lediglich Daten zu übertragen. Vielmehr müssen alle zusätzlichen Konfigurationen, Funktionen und Erweiterungen in einem komplexen Prozess in die neue Umgebung adaptiert werden.

Dennoch lässt sich dieser Übergang auch als Chance betrachten, den  eigenen Online-Shop auf das nächste Level zu heben. Dies könnte beispielsweise durch eine Neugestaltung des Designs oder durch die Expansion in Richtung internationaler Verkäufe geschehen.

Shopware 6 bietet eine Fülle an neuen Funktionen, um das Einkaufserlebnis für Kunden zu verbessern und die Handhabung für Shopbetreiber zeiteffizienter zu gestalten. Mithilfe fortschrittlicher Automatisierungen und innovativer Anpassungsmechanismen kann der Shop individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. 

Zudem ermöglicht eine digitale Betreuung und intelligente Services eine gesteigerte Kundenerfahrung, wodurch die Customer Journey stark verbessert wird.
Mit Shopware 6 hast du die Möglichkeit deine Google-Sichtbarkeit zu erhöhen und die Conversions zu erhöhen, während gleichzeitig deine Arbeitszeit und somit die Kosten erheblich reduziert werden können.

Insgesamt bietet die Migration zu Shopware 6 sowohl Chancen als auch Herausforderungen. Die neuen Funktionen eröffnen Möglichkeiten zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses und der Effizienz, erfordern jedoch auch eine sorgfältige Anpassung bestehender Elemente. Mit einer klugen Planung und Umsetzung kann die Migration zu Shopware 6 dazu beitragen, deinen Online-Shop erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Hast du noch weitere Fragen oder möchtest zu einem der Punkte mehr Details erfahren?
Gerne beraten wir dich kostenlos unter +49 (0) 6196-2045480 (Mo. – Fr. 09:00 – 16:30 Uhr)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner